Bild: Die Logos des ZsL Stuttgart und der LAG Behindert in BaWü

1. Netzwerktag Selbstvertretung in Baden-Württemberg

Aktueller Stand – Vernetzung – Zukünftige Aktivitäten

Am 09. April 2016 fand der erste Netzwerktag Selbstvertratung in Baden-Württemberg statt. Viele Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung versammelten sich im Stuttgarter Literaturhaus um Möglichkeiten zu erarbeiten, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Baden-Württemberg zu verbessern. Die Ergebnisse dieses Netzwerktages finden sich auf dieser Webseite.

tl_files/ABS-ZsL/grafiken/events/Netzwerktag/Netzwerktag_Mailtitel.jpg

Inhalte dieser Seite:

Pressemitteilung vom 12. April 2016

Erster „Netzwerktag Selbstvertretung“ im Stuttgarter Literaturhaus erfolgreich durchgeführt

Die Selbstvertretung von Menschen mit Behinderung in Baden-Württemberg muss gestärkt werden. Zu diesem Ergebnis kam der „Netzwerktag Selbstvertretung“ am Samstag, den 09.04.2016 im Stuttgarter Literaturhaus. Eingeladen waren Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung aus ganz Baden-Württemberg, moderiert wurde der Netzwerktag von Ottmar Miles-Paul, ehemaliger Landesbehindertenbeauftragter von Rheinland-Pfalz und Sprecher der LIGA Selbstvertretung auf Bundesebene, deren Grundsätze er an diesem Tag vorstellte. Zu diesem erstmalig stattfindenden Netzwerktag hatten das Zentrum selbstbestimmt Leben Stuttgart und die LAG Behindert in BaWü eingeladen.

PDF zum DownloadDie komplette Pressemitteilung können Sie als PDF-Datei downloaden.

Nach oben

Forderungen des Netzwerktages

Forderungen für die Koalitionsverhandlungen von CDU und Grünen für den Bereich Behindertenpolitik.

Übergeordnete Forderungen:

  • Überprüfung aller bestehenden Gesetze und Verordnungen auf Konformität mit der UN-Behindertenrechtskonvention; Fristsetzung, bis wann alle nötigen Anpassungen vorgenommen sein müssen
  • Beteiligung der Menschen mit Behinderung und ihrer Verbände bei der Besetzung der/des Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung
  • Beteiligung der Menschen mit Behinderung und ihrer Selbstvertretungsorganisationen bei der Ausarbeitung und Umsetzung von Rechtsvorschriften und politischen Konzepten zur Durchführung der UN-Behindertenrechtskonvention und bei anderen Entscheidungsprozessen in Fragen, die Menschen mit Behinderungen betreffen
  • Bereitstellung von (finanziellen) Mitteln um die Beteiligung von Selbstvertretungsorganisationen - insbesondere von kleineren Selbstvertretungsorganisationen - zu erleichtern (vgl. abschließende Bemerkungen, Punkt 10)

PDF zum DownloadDen kompletten Forderungskatalog können Sie als PDF-Datei downloaden.

Nach oben

Zukünftige Termine

An diesen Terminen finden weitere Treffen statt:

02. Juli 2016 (Ort noch offen):
Gründung einer LIGA Selbstvertretung in Baden-Württemberg
Anmeldung bitte an info@zsl-stuttgart.de

Nach oben